Stefan Strauß 16 min Lesezeit

Whatsapp vs. Whatsapp Business

///Whatsapp vs. Whatsapp Business  - What is der Vorteil of die Business App? ///

 

whatsapp vs whatsapp business

WhatsApp Business ist eine kostenlose App, die für Android-Geräte und iPhones heruntergeladen werden kann. Sie wurde speziell für Eigentümer von Kleinunternehmen entwickelt. WhatsApp Business erleichtert die Kommunikation mit Kunden durch Funktionen zum Automatisieren, Ordnen und schnellen Beantworten von Nachrichten. Es funktioniert und fühlt sich ähnlich an wie der WhatsApp Messenger. Du kannst damit all das tun, was du schon kennst, z. B. Nachrichten und Fotos senden.

 

Wie geht es nach der Installation der Business-App weiter?

 

WhatsApp Business Start

 

Zunächst versucht Whatsapp Deine Handynummer auszulesen, zwei Accounts mit der selben Nummer funktionieren aber nicht. Entweder Du hast zwei SIM-Karten im Handy (Dual-SIM) oder Du nimmst eine Festnetznummer bei ANDERE NUMMER VERWENDEN.
Auf Deinem Festnetz lässt Du dann anrufen und einen Code ansagen - damit bestätigst Du die Richtigkeit.

 

WhatsApp Business Start

 

Danach baust Du selbsterklärend Dein Profil auf: Name, Grafik, Ort, Öffnungszeiten usw.

Unter den drei Punkten rechts oben kommst Du in die Unternehmenseinstellungen.

 

Du kannst einen Kurzlink erstellen, mit dem Kunden (oder auch jeder andere, der euch kontaktieren möchte) einen Link anklicken und einen Chat mit euch starten kann. Dafür muss er oder sie nicht extra eure Nummer abspeichern:

WhatsApp Business Unternehmenseinstellungen

Der Kurzlink von STRAUSS MEDIA ist:
https://wa.me/492214695620
... eigentlich leicht und logisch zu merken.

 

Alternativ habe ich einen Short-Link dafür gebaut:
https://strauss.news/whatsapp
... klappt auch.

Danach erstellst Du die Texte bei den Nachrichten-Tools.

 

WhatsApp Business Katalog erstellen

Es lassen sich Abwesenheits-Nachrichten und Begrüßungs-Nachrichten festlegen. Diese werden automatisch verschickt, nachdem euch jemand kontaktiert hat. Mit der Funktion Schnellantworten lassen sich außerdem Kurzbefehle erstellen, hinter denen sich Standardnachrichten verbergen, die ihr regelmäßig verschickt. Ferner könnt ihr anhand der sogenannten Labels Chats markieren. Dadurch fällt es euch leichter, einen Überblick über unterschiedliche Gesprächsverläufe zu behalten. Diese Funktion ist derzeit jedoch nur unter Android nutzbar. Zudem kannst Du einen Katalog über alle Deine Dienstleistungen und Produkte anbieten.

Danach muss die neue Whatsapp-Business-Möglichkeit überall verbreitet werden: Homepage, Shop, Blog, Instagram-Bio, Facebook-Call-to-Action-Button ... überall. 

 

 

Wie spielen Facebook und
WhatsApp Business zusammen?

94776458_2804040819644201_1377797153182711808_n

In der Administration Deiner Facebook-Unternehmensseite kannst Du den Call-To-Action-Button auf WhatsApp-Business setzten
ACHTUNG: Du bist dann aber automatisch im Facebook Business Manager!

94750981_2804040536310896_2538515578209959936_n

             Screenshot: Facebook.com
 
 

WhatsApp-Stories auch auf Facebook und Instagram teilen, im Feed oder in der Story

94573124_2804093246305625_3180864728016617472_n

                             Rechte: Facebook.com

 

1. Einen neuen Status teilen

  • Unter dem aktuellen Status finden Nutzer den Button "Teilen ... "
  • Anschließend muss einmalig "Erlauben" angewählt werden, um die Facebook-App o. ä. zu öffnen
  • Nun nur noch den entsprechenden Button anklicken und die WhatsApp-Story erscheint im Facebook-Feed oder wie gewünscht

 

2. Einen älteren Status teilen

  • "Mein Status" (iOS) bzw. "Mehr..." neben "Mein Status" (Android) anklicken
  • Älteres Status-Update, das gepostet werden soll, anwählen
  • "Teilen ... "-Button antippen
  • Nun nur noch den "Share Now"-Button anklicken und die WhatsApp-Story erscheint im Facebook-Feed

 

Bei beiden Varianten öffnet sich nach Updaten des Status wieder WhatsApp selbst. Voraussetzung ist grundsätzlich, dass neben WhatsApp eine der Facebook-Apps o. ä. installiert ist.

 

Schrift-Editierung in Whatsapp

94988237_2804144969633786_8703301503613403136_n

Kein neues Feature aber vielen noch unbekannt ist die Funktion fett, groß, kursiv oder durchgestrichen zu schreiben. Du kannst dazu entweder vor und hinter einem fetten Text *Sternchen*, ```Accent``` für große Texte, für kursive Texte _Unterstriche_ und für durchgestrichene Nachrichten ~Tilden~ setzen. Alternativ können Sie die Nachricht auch auswählen und unter den drei Punkten bei Android beziehungsweise unter dem Pfeil bei iOS die gewünschte Formation auswählen.

 

GIFs erstellen, Emojis schneller finden und einbauen

94814138_2804159612965655_314339864596185088_n

Besonders kurze Videos kommen als GIFs meist besser an; noch dazu sparen sie ein wenig Datenvolumen. Wähle dafür das Kamera-Symbol und film bis zu 7 Sekunden drauf los. Vor dem Versenden jetzt oben rechts das GIF-Symbol auswählen und WhatsApp wandelt Deine Kreation automatisch in ein in Dauerschleife laufendes GIF um.

 

Die WhatsApp-Emoji-Suche ist vor allem dann praktisch, wenn man ein ganz spezielles senden möchte, dieses aber partout nicht finden kann. Unten links im Emoji-Menü finden Sie eine Lupe, dort können Sie nun mittel Suchbegriffen den passenden Smilie finden. Dasselbe gilt auch für vorinstallierte GIFs.

 

Verschönert oder verunstaltet eure Bilder mit Smileys (obere Reihe neben dem T). In wenigen Sekunden lassen sich aber auch tolle Memes - also Bild mit Schrift - erstellen. Dafür wählt ihr im Messenger ein Bild aus oder nehmt eines auf. Sofort erscheint ein Kontext-Menü am oberen Bildschirmrand. Zuschneiden, reinmalen, Emojis einsetzen oder Text hinzufügen könnt ihr über die entsprechenden Symbole.

 

Gestresst: Den blauen Haken entziffern

94979305_2804180599630223_7818449266094899200_n

Ihr möchtet wissen, wann eure Nachricht angekommen und gelesen wurde? Bei WhatsApp geht das:
Als Android-Nutzer wählt ihr eine gesendete Nachricht aus und drückt etwas länger darauf. Dann öffnet sich oben im Chatfenster ein Menü. Der zweite Punkt ist ein "i". Wählt es aus und ihr seht, wann die Nachricht gelesen wurde.
Auch iPhone-Besitzer können spionieren: Öffnet den Chat-Verlauf und wischt neben der letzten Nachricht, die ihr verschickt habt nach rechts. Im neuen Fenster seht ihr, ob die Nachricht gelesen wurde. Ist die Lesebestätigung ausgeschaltet, bleibt der Zeitpunkt leer.

 

Entstresst: Die blauen Haken weg

94857796_2804177482963868_4284842365866213376_n

Die blauen Haken an einer Nachricht verraten, dass eure Nachricht gelesen wurde. Aber: Ihr könnt die Lesebestätigung auch ausstellen. In den Einstellungen unter "Account" findet ihr die Datenschutzbestimmungen. Hier gibt es ein Häkchen bei Lesebestätigungen. Entfernt ihr es, sind die blauen Haken ausgeschaltet. WhatsApp warnt euch: Schaltet ihr die Lesebestätigung für eure Freunde aus, seht ihr auch nicht mehr, ob eure Freunde die Nachrichten gelesen haben.

 

Total entstresst: Zuletzt online deaktivieren

94886126_2804185879629695_7130597974328999936_n

"Freundchen, wir müssen reden, wem hast du denn um 2 Uhr morgens geschrieben?" Wenn ihr auf solche Fragen keine Lust habt, dann deaktiviert die "Zuletzt online"-Anzeige in den Einstellungen unter "Account", "Datenschutz" und "Zuletzt online".

 

Der Nachteil: Auch ihr seht nicht mehr, wann eure Freunde zuletzt online waren. Die Anzeige, wenn jemand aktuell online ist und schreibt, bleibt dabei erhalten.

 

Wieder auf Ungelesen stellen, die Sternchen-Favoriten-Liste, Dokumente anhängen und Sprachnachrichten vorher checken

Damit eine Nachricht, die Sie bereits gelesen, auf die Sie aber erst in einer Weile antworten möchten, nicht untergeht, können Sie den Chat als ungelesen markieren. Bleiben Sie mit dem Finger länger auf dem Chat, öffnet sich das Menü. Unter den drei Punkten finden Sie die Funktion "Als ungelesen markieren". Jetzt hat der Chat, einen grünen Punkt am rechten Rand und taucht als ungelesen auf.

 

Besondere Texte können Sie mit der Sternchen-Funktion extra abspeichern. Sie müssen die gewünschte Nachricht lange anklicken, bis sich diese blau einfärbt. Oben sehen Sie dann in den Optionen den Stern. Klicken Sie darauf, ist diese Nachricht im Menü unter "Mit Stern markierte" gespeichert.

94721710_2804183756296574_7143680625101242368_n

WhatsApp kann Dokumente verschicken. Das klappt zum Beispiel mit PDF- oder Word-Dateien. Die neue Funktion findet ihr bei den Anhängen. Neben dem Standort, Fotos und Videos ist hier jetzt das Symbol für Dokumente. Darauf klicken, Datei auswählen und versenden.

 

Um eine Sprachnachricht vor dem Absenden nochmal anzuhören, müsst ihr vier Schritte befolgen. Erstens: Tippt im Chat so lange auf das Mikrofon-Symbol, bis ihr ein Schloss-Zeichen angezeigt bekommt und zieht das dann nach oben. Zweitens: Sprecht die Nachricht ein. Drittens: Tippt auf den Namen des Chatpartners oben links. Viertens: Klickt jetzt auf den "Zurück"-Pfeil neben dem Namen. Jetzt lässt WhatsApp euch die Nachricht nochmal anhören und ihr könnt sie löschen oder abschicken.

 

Gruppe vs. Broadcast (bzw. Liste)

Damit Gruppengespräche nicht alle Teilnehmer nerven, bietet Whatsapp eine praktische Funktion an: Broadcast. Mit Broadcast-Funktion erhalten zwar alle Personen in einer Liste ihre Nachrichten, allerdings sehen ihre Empfänger nicht die anderen Personen, an die die Einladung ging, was fast DSGVO-konform ist. Auch die Antworten landen in separaten Chats. Auf diese Weise können Sie weiter WhatsApp nutzen, um Einladungen an alle Freunde zu senden, müssen aber nicht für alles eine nervige Gruppe anlegen.

 

Wenn nun die user selbst und freiwillig die Whatsapp-Nummer des Senders in Ihrem gerät abspeichern und als erste Nachricht START senden kann fast von einem Double-Opt-In gesprochen werden. Der Sender muss dann nur eine Nachricht versenden, ca. alle 14 Tage, dass das Wort STOP die Mitgliedschaft beende, dass das de Link zum Impressum und zur Datenschutzerklärung sei und dass es sich eigentlich nur um einen Newsletter handelt.

 

Bei Gruppen sieht jeder jeden (mit seinem öffentlichen Profilbild, öffentlicher Name und vor allem Nummer). Bei Listen sieht der user das alles nicht. Wenn jetzt nicht die gesamte Plattform unter Generalverdacht des Datenmissbrauchs stünde wäre alles gut.

 

94623252_2804212199627063_1124553550559444992_nScreenshot: Whatsapp
 
  1. Android: Öffnen Sie WhatsApp und tippen Sie auf die drei Punkte oben rechts.
    iOS: Öffnen Sie WhatsApp und tippen oben links auf Broadcast-Listen.
  2. Jetzt sehen Sie Ihre vorhandenen Listen. Tippen Sie auf Neue Liste.
  3. Geben Sie nun den Namen des Kontakts ein, den Sie hinzufügen wollen. Alternativ können Sie auf das kleine Plus oben rechts tippen und Personen aus Ihrer Kontaktliste auswählen.
  4. Tippen Sie nun auf Erstellen. Jede Nachricht, die Sie an diese Liste senden, erhalten die eingetragenen Kontakte als private Nachricht.
  5. Klicken Sie auf Broadcast-Listen im Chats-Tab. Wenn Sie eine Liste bearbeiten wollen, drücken Sie auf das (i) am rechten Bildschirmrand. Nun können Sie den Listennamen verändern oder unter Liste bearbeiten neue Personen hinzufügen oder entfernen.

 

WhatsApp Business auch vom Desktop-PC als Web-Version im Browser nutzen

95047688_2804214869626796_5240962005044559872_n

WhatsApp Business lässt sich per WhatsApp Web auch vom PC aus nutzen, um bequemer auf Kundenanfragen zu reagieren. Das Chat-Backup von WhatsApp lässt sich in WhatsApp Business wiederherstellen. Allerdings könnt ihr das Backup dann nicht mehr auf euren normalen WhatsApp-Account zurückspielen. WhatsApp empfiehlt, dass ihr das WhatsApp-Backup eures Smartphones auf den PC sichert, bevor ihr WhatsApp Business startet. Kurzanleitung:

  1. Öffnet im Browser die Webseite Web.WhatsApp.com.
  2. Ihr seht nun einen QR-Code im Browser.
  3. Öffnet WhatsApp auf eurem Smartphone und tippt oben rechts auf die drei Punkte () und wählt „WhatsApp Web“ aus.
  4. Falls ihr eine Meldung seht, bestätigt sie mit „OK, VERSTANDEN“ und erlaubt WhatsApp, auf eure Kamera zuzugreifen.
  5. Haltet das Smartphone über den QR-Code, den euer Browser am PC anzeigt.
  6. Nun seht ihr eure Chat-Liste im PC-Browser und könnt Nachrichten an eure Kontakte schreiben.

 

WhatsApp auf dem Desktop-PC installieren

Diese Methode funktioniert ähnlich wie die oben gezeigte Browser-Methode „WhatsApp Web“, allerdings wird WhatsApp auf dem PC installiert und in einem eigenen Programmfenster gestartet. Ihr müsst euer Smartphone aber weiterhin mit der Funktion „WhatsApp Web“ mit eurem PC verbinden.

  1. Öffnet die offizielle WhatsApp-Download-Seite und ladet euch (rechts) „WhatsApp für WHATEVER“ herunter und installiert das.
  2. Ihr seht nun einen QR-Code auf dem PC-Bildschirm.
  3. Öffnet WhatsApp auf eurem Smartphone und tippt oben rechts auf die drei Punkte () und wählt „WhatsApp Web“ aus.
  4. Falls ihr eine Meldung seht, bestätigt sie mit „OK, VERSTANDEN“.und erlaubt WhatsApp den Zugriff auf eure Kamera.
  5. Haltet das Smartphone über den QR-Code am PC-Bildschirm, um diesen einzuscannen.

 

WhatsApp auf dem Desktop-PC installieren

Diese Methode funktioniert ähnlich wie die oben gezeigte Browser-Methode „WhatsApp Web“, allerdings wird WhatsApp auf dem PC installiert und in einem eigenen Programmfenster gestartet. Ihr müsst euer Smartphone aber weiterhin mit der Funktion „WhatsApp Web“ mit eurem PC verbinden.

 

Android-App-Tipps rund um Whatsapp

Wenn Du im Play Store nicht die gewünschten Sticker finden kannst oder etwas persönlichere Sticker verschicken willst, dann kannst Du auch ganz einfach eigene WhatsApp-Sticker erstellen.

 

Hierfür brauchst Du die App Sticker Studio - Sticker Maker for WhatsApp oder Eigene Sticker für Whatsapp aus dem Google Play Store. Mit dem Pluszeichen werden die ersten eigenen Sticker erzeugt, z. B. aus Fotos von Euch, ausschneiden, beschriften, fertig. Fügt die Sticker dann zu einem Stickerpaket hinzu.

 

94335678_2804119476303002_71947724479528960_n

                  Screenshot: Sticker Studio App

 

Hinweis: Verschickte Sticker können von Nutzern abgespeichert und dann weiter versandt werden. Erstelle also nur Sticker, die problemlos weitergereicht werden können und keine Urheberrechte und Persönlichkeitsrechte verletzten. Natürlich können in Whatsapp auch fertige Sticker-Packs installiert werden.

 

Für die rudimentäre Verwendung von Stickern stellt WhatsApp hierfür insgesamt zwölf grundlegende Sticker-Pakete zur Auswahl. Diese können direkt über die App heruntergeladen werden. Wer seine Sticker-Sammlung jedoch erweitern möchte, der kann dies über verschiedene Sticker-Apps aus dem Google Play Store tun. Absolut zu empfehlen ist da Bitmoji, welches als Set auch unter den Stickern hochgeladen werden kann. Der Witz daran ist, dass die Software eigentlich mal von Snapchat kam und es möglich ist, DICH selbst als Comic zu bauen.

 

94691533_2804135816301368_6875038297706463232_n

Screenshot: Bitmoji.com

 

Chat Style: coole stilvolle Schrift für WhatsApp - Nutze unseren coolen Textgenerator und den stilvollen Schrift-Creator in WhatsApp und beginne das Gespräch mit unterhaltsamen Schriften, die toll aussehen! Mit Chat Styles kannst du Text mit coolen Schriftarten schreiben und stilvolle Textnachrichten in WhatsApp, im Messenger und vielen sozialen Netzwerken senden. Chatte mit deinen Freunden mit besonderen Zeichen, sehr cool und schön.

94558144_2804102642971352_2818741638560481280_n

WhatsRemoved: Endlich keine Nachrichten mehr verlieren.

94619962_2804114242970192_2391932192688177152_n

 
 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Kommentare